1 BILD
80 Darsteller bringen 2017 das Leiden Christi auf die Museumsbühne. Für Regisseur Alfred Meschnigg ist die Passionsgeschichte bis heute maßgeblich für die Menschheit. Dölsach – Es ist ein wahres Großprojekt, das die Theaterwerkstatt Dölsach gemeinsam mit dem Seelsorgeraum Sonnseite (Dölsach, Nußdorf-Debant, Iselsberg-Stronach und Nikolsdorf) auf die Beine stellen wird: Geplant ist ein Passionsspiel, aufgeführt wird es im März und April 2017 im Museumshaus von Aguntum. Für die Spielfassung des Leidens und der Auferstehung Christi sowie für die Regie zeichnet Theaterwissenschafter Alfred Meschnigg verantwortlich. Bereits 2012 brachten die Theaterwerkstatt und Meschnigg gemeinsam das Stück „Die chinesische Mauer“ auf die Aguntum-Bühne. Spieltermine 24. März 2017 Premiere 25. / 26. / 30. / 31. März 2017 01. / 02. / 06. / 07. / 08. / 09. / 11. / 12. / 13. April 2017 online Kartenvorverkauf ab 15. November 2016 www.passionsspiele-aguntum.at