Aguntum
1 BILD
Eine wunderbare Errungenschaft römischer Zivilisation: die Therme. Hier lässt sich auch sehen, dass die Aguntiner Bevölkerung wohlhabend war. Die repräsentative öffentliche Thermenanlage, das kulturelle und soziale Zentrum jeder Römerstadt, wurde seit dem 1. Jh. n. Chr. mehrmals umgebaut und in der zweiten Bauphase um 180° gedreht, so dass der Eingang ab diesem Zeitpunkt im Westen lag. Türschwellen aus Marmor, marmorverkleidete Wände und Warmwasserbecken, Wandmalereien und Mosaikböden schmückten den Bau. Die aus den Abwasserkanälen geborgenen Schmuckstücke zeigen, dass die Aguntiner Bevölkerung in beachtlichem Wohlstand lebte.